Bekanntmachung Brenntage 2009

Auch in diesem Jahr ist wieder das Verbrennen von Gartenabfällen erlaubt.

Termine sind der 25. April 2009 und der 07. November 2009 jeweils in der Zeit von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Das Ordnungsamt der Stadt weist darauf hin, dass das Verbrennen nur unter Beachtung der nachstehend aufgeführten Gebote und Verbote zulässig ist:

 

Das Verbrennen ist verboten:

  •  bei lang anhaltender trockener Witterung,
  •  bei starkem Wind (deutliche Bewegung armstarker Äste),
  •  auf moorigem Untergrund,
  •  in Schutzzonen I von Wasserschutzgebieten.

Außerdem sind beim Verbrennen folgende Nebenbestimmungen einzuhalten:

  • Beim Verbrennen sind ausreichende Abstände einzuhalten, die gewährleisten, dass das Wohl und die Belange der Allgemeinheit, der Nachbarschaft, einzelner Nachbarn sowie die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt werden. Insbesondere sind Gefährdungen und Belästigungen durch Rauch oder Funkenflug zu vermeiden.

  • Das Feuer ist ständig unter Kontrolle zu halten. Zur Feuerbekämpfung muss geeignetes Gerät zur Verfügung stehen, so dass das Feuer bei Gefahr unverzüglich gelöscht werden kann. Die Feuerstelle darf nicht verlassen werden, bevor Feuer und Glut erloschen sind.

  • Zum Anzünden oder zur Unterstützung des Feuers dürfen keine nicht pflanzlichen Stoffe, insbesondere Abfälle, Mineralöle oder Mineralölprodukte verwendet werden.

  • Feuerstellen auf bewachsenem Boden sind mit einem nicht brennbaren Schutzring zu umgeben, der frei von brennbaren Materialien ist. Nach Abschluss des Verbrennens ist die Feuerstelle mit ausreichend Erde zu bedecken oder mit Wasser abzulöschen.


Den komplette Text der Bekanntmachung finden Sie hier: icon Brenntage 2009