Aktuelles

Gedenken an die Verstorbenen in der Pandemie

Liebe Einwohner und Einwohnerinnen,

auch wir gedenken heute in Braunlage, Sankt Andreasberg und Hohegeiß den Verstorbenen und den Hinterbliebenen der Corona-Pandemie. Die Stadt Braunlage setzt mit der Trauerbeflaggung ein äußeres Zeichen.
Als persönliches Symbol der Anteilnahme bitte ich alle Einwohner:innen der Stadt, wie von Bundespräsident Frank-Walther Steinmeier angeregt, heute bei Einbruch der Dunkelheit eine Kerze in ein Fenster zu stellen und damit gemeinsam ein Zeichen zu setzten - ein Licht der Trauer und Erinnerung, aber auch ein Licht der Hoffnung und Zuversicht.

Wir gedenken den Menschen die an den Folgen einer Covid-Erkrankung verstorben sind, aber auch denen, die wegen einer anderen schweren Erkrankung während der Pandemie, einsam, ohne ihre Liebsten von uns gegangen sind.

Wir denken an die Angehörigen und Hinterbliebenen, denen ein liebevoller Abschied und eine letzte Umarmung nicht ermöglicht werden konnte, weil die Corona-Kontaktbeschränkungen dies nicht zugelassen haben.

Das Licht steht aber ebenso für die Hoffnung und Zuversicht. Das vergangene Jahr hat gezeigt, dass nachbarschaftliche Hilfe, ehrenamtliches Engagement und Solidarität, den Zusammenhalt gestärkt haben.
Bitte bleiben Sie gesund!

Herzlichst
Ihr Wolfgang Langer

44. Sitzung des Rates der Stadt Braunlage

Am Donnerstag, 15. April 2021, 18:00 Uhr findet im Kurgastzentrum Braunlage in Braunlage, Dr.-Kurt-Schroeder-Promenade 3, die 44. Sitzung des Rates der Stadt Braunlage statt.

Im Anschluss findet eine nichtöffentliche Sitzung statt.

Tagesordnung:

1)    Eröffnung der Sitzung

2)    Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

3)    Feststellung der Tagesordnung

4)    Genehmigung des Protokolls über die
       a) 42. Sitzung am 18.02.2021 (öffentlicher Teil)
       b) 43. Sitzung am 23.03.2021 (öffentlicher Teil)

5)    Anfragen

6)    Einwohnerfragestunde

7)    Bericht des Bürgermeisters über wichtige Angelegenheiten

8)    Bericht über die Erledigung von Anregungen und Beschwerden

9)    Einbringung des Haushalts 2021

9.a)   Ergebnis- und Finanzhaushalt 2021

9.b)  Investitionsprogramm 2020 - 2024

9.c)   Stellenplan 2021

9.d)   Haushaltssatzung 2021

10)    Haushaltssicherungskonzept 2021

11)    Annahme von Spenden (April 2021)

12)    Feuerwehr St. Andreasberg – Überplanmäßige Auszahlung

13)    Anregungen und Beschwerden

14)    Schließung der Sitzung

Ausbau der Herzog-Johann-Albrecht-Straße in der Stadt Braunlage - Beginn 2. Bauabschnitt

Der zweite Bauabschnitt für den Ausbau der Herzog-Johann-Albrecht-Straße soll am 15.03.2021 starten.

Bauzeit:

Baubeginn: 15.03.2021
Bauende:    voraussichtlich November 2021

Verkehrsführung:

Der Ausbau erfolgt unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheitsrichtlinien unter Vollsperrung des Straßenabschnittes. Eine einseitige, durchgehende, fußläufige
Verbindung wird, soweit möglich, aufrechterhalten. Eine Befahrung des Baubereiches durch die Anwohner zu Ihren Grundstücken ist nicht möglich.
Wir empfehlen den Anliegern Ihre Fahrzeuge während der Baumaßnahme in der Bismarckstraße (oberhalb der Einmündung Herzog-Johann-Albrecht-Straße) zu parken.
Die untere Bismarckstraße steht für parkende Fahrzeuge aufgrund des Baustellenverkehrs nicht zur Verfügung.

Alle Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten, dass es in dem betroffenen Bereich keine Parkmöglichkeiten während der Baumaßnahme gibt. Dies gilt auch für die Parkplätze vor dem Rathaus.
Die Vollsperrung in der „Herzog-Johann-Albrecht-Straße“ beginnt hinter der Einmündung „Dr.-Vogeler-Straße“ und endet im Einmündungsbereich der „Bismarckstraße“.
Die „Neue Straße“ ist nur aus Richtung Osten, d. h. über die „Harzburger Straße“ zu befahren. Eine Zu-und Abfahrt über die „Herzog-Johann-Albrecht-Straße“ ist nicht möglich.
Um am Bauende eine nahtlose Asphaltfläche herstellen zu können, wird der gesamte Baubereich (1. + 2. Bauabschnitt) für kurze Dauer nochmals komplett gesperrt werden müssen.
Rettungsdienste und Feuerwehr im Noteinsatz können jederzeit den Baubereich befahren.

Die regelmäßige Müllabfuhr wird durch die ausführende Baufirma, STRABAG AG, Niederlassung Halberstadt organisiert.
Bitte stellen Sie wie gewohnt, Ihre Behälter, Säcke etc. an den Abholtagen morgens an die Grundstücksgrenze.

Leider lassen sich für die Anlieger Beeinträchtigungen und Behinderungen während der Baumaßnahme nicht vermeiden.
Gemeinsam mit der bauausführenden Firma wird jedoch alles unternommen, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen.

33. Sitzung des Ausschusses für Bau, Verkehr, Wirtschaft und Tourismus

Am Mittwoch, 14. April 2021, 16:30 Uhr findet die 33. Sitzung des Ausschusses für Bau, Verkehr, Wirtschaft und Tourismus der Stadt Braunlage statt. Zunächst erfolgt im Rahmen der Sitzung eine Begehung des Revugia-Gebietes mit dem Investor. Treffpunkt hierzu ist um 16.30 Uhr der Kurparkeingang am Ramsenweg. Anschließend wird die Sitzung im Kurgastzentrum Braunlage in Braunlage, Dr.-Kurt-Schroeder-Promenade 3, fortgeführt.


Tagesordnung:


1)    Begehung des Revugia-Gebietes mit dem Investor

2)    Eröffnung der Sitzung im Kurgastzentrum

3)    Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

4)    Feststellung der Tagesordnung

5)    Einwohnerfragestunde

6)    Anregungen und Beschwerden

7)    Schließung der Sitzung



Gäste dieser Sitzung werden aufgrund der Corona-Vorgaben gebeten, Ihre Teilnahme im Bauamt bis zum 13.04.2021 unter Tel. 05520/940141 oder unter eMail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden, da die Teilnehmerzahl auf 50 Gäste begrenzt ist. Während der gesamten Sitzung inkl. Begehung ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen.

Radonmessungen in Niedersachsen

Die Stadt Braunlage ist eines von drei Gebieten in Niedersachsen, die als Radon-Vorsorgegebiet ausgewiesen worden ist. In der Empfehlung des Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz wurde aber auf die geringe Anzahl an Messdaten, speziell in den Ortsteilen Hohegeiß und St. Andreasberg, hingewiesen.

Der Landesbetrieb bietet derzeit für weitere Auswertungen eine kostenlose Teilnahme an einer Radonmessung in Privathaushalten an. Die Anmeldung ist noch bis 17. Januar 2021 möglich.

Weitere Informationen und die Anmeldung zur Teilnahme finden sie hier: Radonmessung in Niedersachsen